[LYR] döllacher elegie (tauern und tage) | troja

An dieser Stelle gibt es Lese-, Sicht- und Hörproben unserer Mitglieder für Gäste.
Benutzeravatar
mmazzurro
Beiträge: 58
Registriert: 28. Mai 2016, 16:34

[LYR] döllacher elegie (tauern und tage) | troja

Beitragvon mmazzurro » 25. Sep 2016, 20:18

Bild

Mein durstiges Wort gegen die flüchtige Liebe, Lyrikanthologie 2016, ELIF VERLAG, Nettetal (ISBN 978-3-9817509-7-3)

http://elifverlag.de/produkt/lyrikantho ... ige-liebe/

Ich bin mit zwei Gedichten dabei!

.

döllacher elegie (tauern und tage)

wir gehen über haut
andere vergnügungen gönnen wir uns
nicht mehr
dein gesicht liegt
eingebettet zwischen moränen

du schmiegst dich in die landschaft
grün feucht und kalt
blättert haut auf
wie rinde oder schiefer

das moos auf den steinen
könnte von uns sein
erinnerung an ein tal
einen felssturz damals
und stimmen aus dem gebirge

wir gehen an den fluss
haut an haut
und tauschen worte gegen zitronenfalter
unsere körper fließen mit den silben
durchsichtig wie flügel im licht

.

troja

über die gefalteten dächer
wirft der krieg girlanden
ayhan schläft seit tagen
ziehen schillerfalter ins gebirge
liegen tarnnetze über karawansereien
und in den ebenen flugabwehrraketen
ayhan geht im traum
nackt zwischen soldaten
schläft der halbmond
hören schmetterlinge
in den bergen flüsternde stimmen

drängen truppen
von allen seiten gegen die stadt
auch vom meer
täuschen weiße segel frieden vor
rudert ayhan ihnen entgegen
in simulationen
fällt soldaten das töten leicht
im häuserkampf richten sich die gefalteten dächer
noch einmal auf
später werden die dichter des landes
die schönheit der berge besingen
doch die schillerfalter kehren nicht zurück

Benutzeravatar
sokar
Beiträge: 243
Registriert: 10. Apr 2016, 12:35

Re: [LYR] döllacher elegie (tauern und tage) | troja

Beitragvon sokar » 25. Sep 2016, 22:48

Also Troja ist umwerfend. Einfach grandios wie Du den Krieg in Nahost beschreibst.
Tauern ist wohl eine Elegie über den Verlust eines Menschen bei einem Felssturz, oder interpretiere ich es falsch.

mlG. Kurt

Benutzeravatar
IguanaDon
Site Admin
Beiträge: 357
Registriert: 9. Apr 2016, 20:37

Re: [LYR] döllacher elegie (tauern und tage) | troja

Beitragvon IguanaDon » 26. Sep 2016, 04:49

Troja ist Geschichte. Heutzutage existieren keine Helden mehr, dessen Taten für immer besungen werden, sondern nur noch gesichtslose Täter und Opfer unbegreiflicher Kriege.


Zurück zu „Leseproben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast